Datenschutzhinweise

Information zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Seite https://fag.uni-bielefeld.de/

Datenschutzerklärung:

Nachfolgend möchten wir über unsere Datenverarbeitung informieren. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie als Besucher*in unserer Internetseiten über die Verarbeitung personenbezogener Daten, die innerhalb der Website https://fag.uni-bielefeld.de/ verarbeitet werden. Mit der Datenschutzerklärung kommt die Universität Bielefeld ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach.

Verantwortlichkeit

Verantwortlich für das Webangebot ist die Universität Bielefeld, eine vom Land NRW getragene, rechtsfähige Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch die Rektorin Frau Prof. Dr. Angelika Epple vertreten.

Kontaktdaten

Universität Bielefeld

Universitätsstraße 25

D-33615 Bielefeld

Telefon: 0521 / 106 – 00

Kontaktdaten der Verantwortlichen und fachlichen Ansprechpartnerin

i.V. Dr. Sigrid Matzick

Universität Bielefeld

Universitätsstraße 25

D-33615 Bielefeld

Telefon: 0521-106-4376

E-Mail: sigrid.matzick@uni-bielefeld.de

Web: https://ekvv.uni-bielefeld.de/pers_publ/publ/PersonDetail.jsp?personId=21531

Die behördliche Datenschutzbeauftragte der Universität Bielefeld erreichen Sie postalisch unter der oben angegebenen Adresse des Verantwortlichen oder wie folgt:

E-Mail: datenschutzbeauftragte@uni-bielefeld.de

Telefon: 0521 / 106 – 5225

Verarbeitete personenbezogenen Daten und Zwecke

Die Seite www.kompetenzlogbuch.de liegt auf einem Server der Universität Bielefeld. Generell werden bei dem Besuch einer Webseite aus technischen Gründen automatisch Informationen in Server Log Files gespeichert, die Ihr Browser an uns übermittelt. Das sind:

IP-Adresse

Dateinamen

Zugriffsstatus (http-Statuscode)

abgerufene Datenmenge

Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite wird nur im Fehlerfalle (Error 404) im Log gespeichert)

Diese gespeicherten Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf den Web-Server verwendet und sind nicht einer bestimmten Person zuordenbar. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden für eine Dauer von längstens sieben Tagen gespeichert und nach einer anonymisierten, statistischen Auswertung gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Datenübermittlungen

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergeleitet. In Einzelfällen kann darüber hinaus eine Datenübermittlung an Dritte auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO). Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrages gemäß Art. 28 DSGVO.

Ihre Rechte als betroffene Person

Sie können als betroffene Person jederzeit die Ihnen durch die EU-DSGVO gewährten Rechte geltend machen:

das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 EU-DSGVO),

das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 EU-DSGVO),

das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 EU-DSGVO,

das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 EU-DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben über die genannten Rechte hinaus das Recht, eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 EU-DSGVO), zum Beispiel bei der für die Universität Bielefeld zuständigen

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 2-4

40213 Düsseldorf

Rechtsgrundlagen

Die Universität Bielefeld erhebt und verarbeitet die oben genannten und für den technischen Betrieb erforderlichen Daten und Logfiles zur Wahrung der technischen Sicherheit der Systeme, sowie die Daten im Rahmen der Webanalyse, zur Wahrung berechtigter Interessen der Universität gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. EU-DSGVO. Die Daten sind für die Auslieferung von Webseiten, für den sicheren Betrieb der Webserver sowie die Verbesserung des Webangebots erforderlich und werden nur für die jeweils genannten Zwecke genutzt.